Ingwer (Zingiber officinale)

Ingwer (Zingiber officinale)
Ingwer (Zingiber officinale)

Bei dem im Supermarkt erhältlichen Ingwer handelt es sich streng genommen nicht um frischen Ingwer. Frischer Ingwer ist grün und wird deshalb zur Unterscheidung auch als “grüner Ingwer” bezeichnet.


-Werbung-




Inhaltsstoffe und Anwendungsgebiete von Ingwer

In der Pflanzenheilkunde wird jedoch nur der unterirdisch wachsende Wurzelstock des Ingwers verwendet.

  • Ingwer tötet Viren und Bakterien ab.
  • Ingwer lindert Erkältungsbeschwerden.
  • Ingwer wirkt wärmend, durchblutungsfördernd und schweißtreibend.
  • Ingwer hilft bei Übelkeit, Brechreiz und Reisekrankheit.
  • Ingwer regt die Speichel-, Magensaft- und Gallensaftproduktion an.
  • Ingwer wird auch bei Erschöpfungszuständen nach Infektionen eingesetzt.

Ingwer enthält verschiedene Inhaltsstoffe wie beispielsweise Gingerol welches dem Ingwer seine Schärfe verleiht oder auch das ätherische Öl Cineol. Neben Vitamin C enthält Ingwer außerdem die Mineralstoffe Calcium, Magnesium, Kalium und Natrium.

Heilpflanzenrezepte mit Ingwer

Ingwer-Tee
Ingwer-Tee

Für einen Ingwer-Tee schält man ein circa 1 bis 2 cm langes Teilstück des Ingwer-Wurzelstocks und schneidet es in dünne Scheiben. Diese übergießt man mit kochendem Wasser und lässt den Ingwer-Tee dann je nach Geschmack 10 bis 20 Minuten ziehen. Mit zunehmender Ziehzeit wird der Ingwer-Tee immer schärfer. Bei Verdauungsstörungen empfiehlt es sich über den Tag verteilt zu oder nach den Mahlzeiten jeweils eine Tasse frisch zubereiteten Ingwer-Tee trinken. Bei bekannter Reiseübelkeit kann Ingwer-Tee auch vorbeugend bereits einige Tage vor Reisebeginn mehrmals täglich getrunken werden.

Bei Gelenkschmerzen bringt eine Ingwer-Packung Linderung. Dafür wird geriebener Ingwer mit Heilerde* und warmen Wasser zu einer streichfähigen Masse verrührt. Diese Masse wird anschließend einen halben Zentimeter dick rings um das betroffene Gelenk aufgetragen. Die Ingwer-Packung wird erst abgewaschen wenn die Masse vollständig durchgetrocknet ist. Bei Bedarf einmal täglich anwenden!

Heilerde ist ein fein gemahlenes Pulver welches aus Löß (graue bis gelblich-bräunliche Sedimentablagerungen aus der Eiszeit) gewonnen wird. Heilerde besteht aus verschiedenen Mineralien, unter anderem Kieselsäure. Äußerlich angewendet wirkt Heilerde kühlend und entzündungshemmend. Sie zieht Schwellungen und Giftstoffe aus dem Körper.