Lungenkraut, echtes (Pulmonaria officinalis)

andere Bezeichnung: geflecktes Lungenkraut, Fleckenkraut

Echtes Lungenkraut (Pulmonaria officinalis)

Das Lungenkraut wächst europaweit. In der Pflanzenheilkunde wird das gesamte oberirdische Kraut (Blätter und Blüten) des Lungenkrauts verwendet.

Heilende Inhaltsstoffe des Lungenkraut

Medizinisch interessant ist, dass das Lungenkraut Schleimstoffe, Flavonoide und Kieselsäure enthält.

Wirkung des Lungenkraut als Heilpflanze
  • lindert Halsschmerzen, Heiserkeit und Husten.
  • wirkt bei entzündeten Schleimhäuten.

Die Heilwirkung des Lungenkrauts ist umstritten. Es wird deshalb selten allein, sondern überwiegend als Kombination mit anderen Heilpflanzen eingesetzt.

Heilpflanzenrezept mit Lungenkraut

Für eine Lungenkraut-Gurgellösung wird ein kräftiger Tee angesetzt. Dafür werden 2 Teelöffel des zerkleinerten oberirdischen Krauts mit 250 ml heißem Wasser aufgegossen und nach 10 Minuten Ziehzeit abgeseiht. Bei Halsschmerzen und Heiserkeit kann mehrmals täglich (bevorzugt nach den Mahlzeiten) damit gegurgelt werden.

Namensgebung: Lungenkraut, pulmonaria (lat. pulmo = Lunge)

Die Blüten des Lungenkrauts sind anfangs Rosa. Durch eine Veränderung des ph-Werts werden die Blüten später Blau.

-Werbung-



Quelle: Mannfried Pahlow „Das große Buch der Heilpflanzen“, Hamburg 2013