Odermennig (Agrimonia)

Odermennig (Agrimonia)
Odermennig (Agrimonia)

Der Odermennig kommt in weiten Teilen von Nord- und Mitteleuropa sowie im asiatischen Raum vor.

In der Pflanzenheilkunde wird das blühende Kraut des Odermennigs verwendet. Erntezeit ist demzufolge von Juni bis August.

Heilende Inhaltsstoffe des Odermennig

Enthalten sind beispielsweise Gerbstoffe, Schleimstoffe, Flavonoide und Kieselsäure.

Wirkung des Odermennig als Heilpflanze
  • Die im Odermennig enthaltenen Gerbstoffe lindern Durchfallerkrankungen.
  • Odermennig hilft auch bei Appetitlosigkeit, Völlegefühl und Gallenbeschwerden.
Heilpflanzenrezept mit Odermennig

Odermennig-Tee: Ein Esslöffel des frischen, zerkleinerten Krauts wird mit 250 ml heißem Wasser überbrüht. Nach einer Ziehzeit von 5 Minuten wird abgeseiht. Bei Durchfall- oder Gallenerkrankungen sollten zwei bis drei Tassen täglich getrunken werden.

-Werbung-



Quelle: Mannfried Pahlow „Das große Buch der Heilpflanzen“, Hamburg 2013