Schnittknoblauch (Allium tuberosum)

andere Bezeichnung: chinesischer Schnittlauch

Blätter des Schnittknoblauch (Allium tuberosum)
Blätter des Schnittknoblauch (Allium tuberosum)
Blüte des Schnittknoblauch (Allium tuberosum)
Blüte des Schnittknoblauch (Allium tuberosum)

Ursprünglich ist der Schnittknoblauch im asisatischen Raum, insbesondere in China, beheimatet.

Der Schnittknoblauch lässt sich aber auch hierzulande problemlos aus Samen (selbst Direktsaat ist möglich) heranziehen und ist im Garten ausgepflanzt winterhart.

Die Blätter des Schnittknoblauch ähneln den Blättern des Schnittlauchs nur sehr entfernt. Sie sind nicht röhrenförmig, haben ein deutlich helleres Grün und sind bis zu einem Zentimeter breit.

Heilende Inhaltsstoffe des Schnittknoblauch

Dem Schnittknoblauch wird eine leicht antibakterielle Wirkung nachgesagt.

Wirkung von Schnittknoblauch als Heilpflanze

/

Heilpflanzenrezepte mit Schnittknoblauch
Schnittknoblauch_3.jpg
Fingerfood-Idee: Mit einem Blatt des Schnittknoblauch ein Stück Feta-Käse umwickeln und mit einem Cocktailspieß eine Olive darauf stecken.

Der Schnittknoblauch wird weniger als Heilpflanze, sondern fast ausschließlich als Gewürzpflanze verwendet. Er kann, frisch geerntet, genauso wie andere Laucharten (Schnittlauch, Bärlauch) beispielsweise zum Verfeinern von Brotaufstrichen genutzt werden. Sein Geschmack ist dabei angenehm mild.

-Werbung-